2stufiger Leitungsdruckminderer Typ Sigma II



1stufiger Leitungsdruckminderer Sigma I
Leitungsdruckminderer Sigma I

Leitungsdruckminderer 2stufig, Typ Sigma II in Anlehnung an ISO 7291

Beschreibung

    • kompakte Bauform und hohe Regelgenauigkeit
    • absolut konstanter Hinterdruck bei schwankendem Eingangsdruck durch 2 Regelstufen
    • 1 Eingang rechts
    • Eingang und Ausgang:
      Gewinde 1/4? NPT-F oder nach Kundenwunsch*
    • Hinterdruckmanometer nach DIN EN 837 Ø 50 mm
    • Eingangsfilter 50 μm
    • je Stufe ein Abblaseventil

    Spezifikationen

    • Gasreinheit max. 6.0
    • max. Eingangsdrücke:
      300 bar (Messing), 400 bar (Edelstahl)
    • Regelbereiche von 1,5 bar bis 30 bar,
      Sonderbereiche bis 60 bar möglich
    • Temperaturbereich von -40 °C bis +70 °C
    • Gehäusematerial:
      Messing verchromt, Edelstahl oder Monel
    • Membranen: Edelstahl oder Hastelloy
    • ECD-tauglich
    • Leckraten kleiner 1 x 10-8 (Helium)
    • RL 97/23/EG über Druckgeräte
    • RL 94/9/EG ATEX

    Optionen

    • Vordruckmanometer nach DIN EN 837 Ø 50 mm
    • Absperr- oder Dosierventil
    • Eigen- oder Fremdgasspülsystem
    • Kontaktmanometer oder Drucktransmitter

    Darstellung Leitungsdruckminderer Sigma II



    2stufiger Leitungsdruckminderer Sigma II
    Leitungsdruckminderer Sigma II
    Bestellbeispiel: 2stufiger Leitungsdruckminderer Sigma II
    Bestellbeispiel: Leitungsdruckminderer Sigma II

    Zweistufiger Leitungsdruckminderer in Messing verchromt, max. Eingangsdruck bis 210 bar, Ausgangsdruck bis 3,5 bar regelbar, Eingang Klemmringverschraubung 6mm, Hinterdruckmanometer Standard -1 bis +5 bar, mit Abblaseventil, Ausgang Klemmringverschraubung 6 mm.